Akkuschrauber Test

Hier gelangen sie zu dem Akkuschrauber Test

Gute Akkuschrauber sind meist nicht leicht aufzufinden, deshalb gibt es einen Akkuschrauber Test der dabei hilft die richtige Wahl zu treffen. Wir geben Ihnen die Möglichkeit bei einer erstellten Tabelle den passenden Akkuschrauber zu finden von 18Volt bis hin zu 10Volt. Akku Bohrschrauber sollten nicht nur eine super Leistung haben, der Preis sollte ebenfalls im grünen Bereich liegen. Im unseren Testbericht finden sie den besten aus den vier Kategorien, 18V bis 10V.

Inhaltsverzeichnis


Akkuschrauber Testberichte von 18V bis 10V

Makita DHP453RYLJ Test 18V

Makita DDF343RYLJ Test 14V

Makita 6271DWAE Test 12V

Makita DF030DWE Test 10V


Wer sucht, der findet!
Finden sie Ihren persönlichen Akkuschrauber, der zu Ihnen passt

Die maximale Leistungsfähigkeit ist für den Profi-Schrauber sehr wichtig, da man häufig im Kontakt mit Beton und Steinwände kommt. Bei einem Akkubohrschrauber ist die Schlagfunktion sehr wichtig und dafür werden zwei Gänge benötigt. Die Modelle ab 14V bis 18V die höchstens 3 Ah besitzen (z.B. von Makita oder Bosch) machen es möglich, diese Arbeit zu verrichten. Wer einen Akkuschrauber für den normalen Haushalt und gelegentliche Handwerksarbeit braucht, ist mit den Modellen von 18V bis 10V gut bei Akkuschrauber Vergleich beraten.

 


Akkuschrauber Kauf Online? Welchen Vorteil habe ich?

Akkuschrauber Test - 3Sie werden sehen, dass es eine Reihe von Vorteilen gibt, denn Akkuschrauber online zu erwerben. Zum einen sparen Sie sich die unnötigen langen Suchzeiten, die sie sonst in verschiedenen Verkaufsstellen, wie Baumärkten aufbringen müssten. Außerdem liegen diese meist weit voneinander entfernt, sofern Sie welche in Ihrer Region besitzen, sodass Sie zusätzliche Fahrtzeiten- und kosten investieren müssten. Bei der Entscheidung für den Akkuschrauber-Kauf im Internet, entfallen direkt überflüssige Suchzeiten und Kosten, zudem erhalten Sie eine bequeme  Alternative. Wenn Sie online auf einer Akkuschrauber Test Seite nach dem richtigen Akkuschrauber suchen, erhöht sich sofort die Produktauswahl, sodass Sie Ihren Schrauber schneller finden. Am heimischen Rechner können eine Vielzahl von Akkuschraubern begutachtet, untersucht und ausgewählt werden, und das ganz ohne Stress und sehr bequem. Kein herkömmlicher Baumarkt oder Händler verfügt über eine so breite Produktpalette, wie das Internet. Denn einem gewöhnlichen Händler würde das Lager platzen, wenn alle Schrauber parat sein sollten.
Wenn Sie einen Akkuschrauber im Baumarkt oder beim Händler kaufen, sind Sie im Normalfall für den Transport des Gerätes verantwortlich. Beim Kauf eines Akkuschraubers im Internet wird dieser, bis an Ihre Haustür geliefert, ohne dass Sie sich darum kümmern müssen. Zudem verfügen viele Unternehmen über ein ausgezeichnetes Serviceangebot. Sie können beispielsweise Bedienungsanleitung, Software oder benötigte Treiber online erhalten. Auch aufkommende Fragen bezüglich der Handhabung oder Betreibung des Akkuschraubers, können online Antwort erhalten. Eine Vielzahl der Hersteller bieten auf ihrer Homepage sehr gute Service-Leistungen an.

 


All-in-One: „Schrauber und Bohrer“

Akkuschrauber Test mit Bosch SchrauberDer Standard-Typ Akkuschrauber beschränkt sich im Normalfall für Schraubarbeiten für das Material Holz. Fachmännisch ausgedrückt besitzt der Schrauber einen „weichen Schraubfall“. Ein „harter Schraubfall“ ist für das Schrauben in Metalle, Stein oder Beton. geeignet. Zudem sollte solch ein Akkuschrauber ausreichend Drehzahlen besitzen. Der wesentliche Unterschied zwischen dem Akku-Bohrschrauber und dem Akkuschrauber ist das Zweiganggetriebe. Zu harte Materialien setzten dem Bohr-Schrauber jedoch auch Grenzen. Die Aufnahme der Bits erfolgt über die Sechskantadapter, obwohl auch andere Systeme bei aktuellen Modellen möglich sind.

 


Die Technik des Akkuschraubers

Akkuschrauber Test - 5Auch die innewohnende Technik sollte man beachten. In Geräten der Preisklasse rund um 200,00 €, die wir hier anbieten, werden meist Bürstenmotoren verbaut. Motoren ohne Bürsten verwendet man bei preiswerteren Produkten. Bürstengeräte weisen einen höheren Verschleiß auf, im Gegensatz zu bürstenlosen Motoren. Wer jedoch als Heimwerker sein Gerät nicht jeden Tag im Einsatz, braucht sich keine Sorgen um den Verschleiß machen. Die Sorge darum rechtfertigt auf keineswegs die Anschaffung eines bürstenlosen Geräts, da die Bürstenmotoren auch eine lange Lebensdauer aufweisen können, sofern sie nicht jeden Tag im Dauereinsatz sind. Bei preiswerteren Geräten verbaut man meist Metallgetriebe. Diese verschleißen natürlich geringer im Gegensatz zu Kunststoffgetrieben und halten somit wesenhaft länger. Gerne wirbt man für Metallgetriebe mit dem Grund, dass diese nicht nachdrehen, wenn der Taster nicht mehr gedrückt wird. Das kommt jedoch in allen 2-Gang-Geräten vor. Bei 2-Gang-Geräten unterscheidet man zwischen zwei Gängen. Der erste konzentriert sich auf ein hohes Drehmoment, der zweite auf eine hohe Drehzahl. Wenn Sie den Akkuschrauber häufiger an seine Leistungsgrenzen bringen (wollen), lohnt sich der Kauf eines Geräts aus der höheren Preis- und Leistungsklasse. In Geräten solcher Art sind Motoren und das Getriebe robuster gebaut. Somit sind diese ihren Leistungsgrenzen besser ausgelegt und verschleißen deutlich geringer. Bedeutend bei dem Kauf eines Akkuschraubers ist natürlich auch das Datenblatt. In diesen fallen zum Einen das Drehmoment und zum Anderen die Drehzahl ins Auge. Vereinfacht ausgedrückt ist das Drehmoment die Kraft des Geräts, mit dem die Schraube hereingedreht werden kann. Somit bedeutet ein höheres Drehmoment mehr Kraft.  Wenn Sie ein kräftiges Gerät benötigen, wohl möglich für viele lange und dicke Schrauben, sollten Sie den Aspekt des Drehmoment unbedingt beachten. Völlig aussagekräftig ist der Wert alleine jedoch nicht, da die Hersteller die Ermittlung des Drehmoments nicht preisgeben. Für den normalen Heimwerker reichen 30 Newtonmeter bei weitem aus. Preiswertere Geräte besitzen eine zusätzliche Einstellung für das Drehmoment. Diese verhindert beim Eindrehen das Überdrehen von Schrauben und ist damit ein nützliches und hilfreiches Extra.


Unsere Auswahl der Akkuschrauber

Da der normale Handwerker nicht zwingend das stärkste Gerät braucht, bieten wir hier die Bandbreite von 10,8 bis 18 Volt an. Entscheiden Sie selbst, welches Modell für Sie am besten geeignet ist. Weniger überraschend sollte auch unsere Auswahl der Hersteller sein (z.B. Makita oder Bosch), da sie die Marktführer in Deutschland sind.

Wir orientieren uns bei der Auswahl natürlich auch an den Verkaufszahlen. Weitere Geräte, sie auch gut sind, wurden hier nicht weiter berücksichtigt. Geräte von Herstellern wie DeWalt, Black&Decker oder Ryobi haben wir aus verschiedenen Gründen nicht mit aufgenommen. Ein Grund ist beispielsweise die geringe Verbreitung der Produkte. Akkuschrauber-Kenner werden auch die Schrauber von Festool, Fein oder Hilti vermissen. Das sind jedoch Hersteller für Spitzen- und Profiwerkzeuge und unserer Meinung nicht für den Heimwerker.

 



(aktueller Stand: 30.05.2016):

Bester Akkuschrauber im Vergleich – die besten auf einem Blick

 

Akkuschrauber Test - 100

Makita 18 V DHP453RYX2

– Bestseller Nr. 1 –

4 und halb sterne

 

Bosch PSR 18 V LI-2 „Expert“

– Amazon Favorit –

4 und halb sterne

 

Makita 18 V DHP453RYLJ

– Testsieger –

5 Sterne

 


 

Bosch Professional GSR 18 V

4 und halb sterne

 

Bosch GSR 18-2-LI Prof.

4 und halb sterne

 

Makita 18 V DLX2020Y

 


 

Bosch PSB 18 LI-2

4 und halb sterne

 

Makita 18 V BDF456RHJ

4 und halb sterne

 

Makita 14,4 V DDF343RYLJ

 


 

Panasonic EY7441LE2 14,4 V

 

Bosch PSR 14,4 V „Expert“

4 und halb sterne

 

Makita 14.4 V BDF343RHX3

 


 

Makita 12 V 6271DWAE

 

Einhell TC-CD 12 Li

4 und halb sterne

 

Makita 6271D 12V

 


 

Makita 10,8V

4 und halb sterne

 

Bosch Prof. GSR 10,8-2-LI

4 und halb sterne

 

Makita 10,8 V DF330DWLX

5 Sterne

 

 

zurück zur Startseite